Eine Frage der Ähre

Die Landwirtschaft ist die Grundlage unseres Tuns – das Fundament der bäuerlichen Urproduktion bei uns am Hauerhof. Unser Anspruch ist hoch, aber lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Wir möchten das Einfache kultivieren, um Besonderes daraus zu machen. Dafür greifen wir auf überlieferte Traditionen zurück, reichern sie mit den Kenntnissen des modernen, ökologischen Landbaus an und ernten Bodenschätze in besonderer Qualität.

Wir bauen ganz bewusst auch seltene landwirtschaftliche Kulturen an. Auf einem eigenen Versuchsfeld finden wir heraus, wie wir mit den Getreideraritäten am besten umgehen. Die alten Roggensorten, aber auch das Einkorn, eine der ältesten domestizierten Getreidearten, werden übrigens in der hofeigenen Mühle vermahlen und eignen sich hervorragend für unsere Brotspezialitäten, die wir jeden Donnerstag für den Ab-Hof-Verkauf und für unsere Heurigen-Gäste jeweils frisch backen.

Als Mitglied der „Alternative Ölerzeugung Mostviertel“, einer bäuerlichen Genossenschaft, die Ölfrüchte wie den Raps selbst anbaut, verarbeitet und vermarktet, produzieren wir auch unser eigenes Raps- und Leinöl. Unsere Rapsfelder liefern den Rohstoff für unser gesundes, kaltgepresstes Rapsöl, das Sie zum Backen, Braten, Dünsten, Frittieren und freilich auch für Salate verwenden können. Wir lassen unsere Öle natürlich und unter strengsten Qualitätskriterien in der Mostviertler Ölmühle in Neuhofen produzieren.

Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.